Rechtsanwälte, Steuerberater, Notar in Wetzlar, Reiskirchen, Homberg (Ohm)                                                                                                                                                                                         Impressum
Rechtsanwälte, Steuerberater, Notar |
|
|
|
Gewährleistung Werklohn VOB u. HOAI Arbeitsrecht Gerichtsverfahren Architektenrecht Kosten
Wir vertreten sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber vorgerichtlich und vor dem Arbeitsgericht.  Zu unseren typischen Aufgaben zählen: Ausgangspunkt   ist   hierbei   der   Arbeitsvertrag,   durch   den   das   Arbeitsverhältnis   überhaupt   erst   begründet   wird.   Der   Arbeitsvertrag ist      eingebettet      in      ein      komplexes      System      arbeitsrechtlicher      Regulierungen      durch      Betriebsvereinbarungen      bzw. Dienstvereinbarungen   (im   öffentlichen   Dienst),   Tarifverträge,   nationale   Gesetze   und   Verordnungen   sowie   durch   supranationale EU-Richtlinien   und   EU-Verordnungen.   Auch   der   Rechtsprechung   durch   die   nationalen   Gerichte   und   den   Europäischen   Gerichtshof kommt eingeschränkt eine rechtsetzende Funktion zu. Die wohl wichtigste von uns verwendete Klageart ist hier die Kündigungsschutzklage nach dem Kündigungsschutzgesetz. Sofern   Sie   als   Arbeitnehmer   eine   Kündigung   erhalten   haben,   ist   es   wichtig,   binnen   einer   Frist   von   3   Wochen   ab   Erhalt   der Kündigung   die   sogenannte   Kündigungsschutzklage   zu   erheben.   Mittels   dieser   Klageart   kann   gerichtlich   festgestellt   werden,   dass eine   ausgesprochene   Kündigung   rechtsunwirksam   ist.   Voraussetzung   hierfür   ist,   dass   das   Kündigungsschutzgesetz   anwendbar   ist, d.h.,   dass   Sie   bereits   eine   Mindestdauer   in   dem   Betrieb   beschäftigt   waren   und   dass   der   Betrieb   mehr   als   10   Arbeitnehmer beschäftigt. Auch   außerhalb   des   Kündigungsschutzgesetzes   kommt   eine   “Kündigungsschutzklage”   in   Betracht,   sofern   die   ausgesprochen Kündigung treuwidrig ist. Selbstverständlich   vertreten   wir   unsere   Mandanten   nicht   nur   im   Falle   von   Kündigungen.   Ein   Arbeitsverhältnis   birgt   ein   großes Konfliktpotential. Gerne beraten wir Sie.
Verkehrsrecht Vertragsrecht Mietrecht Handel- u. Gesellschaft Baurecht Beamtenrecht Kosten Erbrecht Familienrecht Arbeitsrecht Arbeitsrecht
Abwehr von Kündigungen Überprüfung von Arbeitszeugnissen Lohnklagen Entkräftung von Abmahnungen Kündigungsschutzklagen
Erstellung von Aufhebungsverträgen Ausarbeitung und Prüfung von Arbeitsverträgen Rechte wg. Schwerbehinderung Rchte wg. Berufsunfähigkeit tarfifrechtliche Fragen
  06441 208151-4   06441 208151-8
recht@kanzleidomplatz.de
   Arbeitsrecht
Wir      vertreten      sowohl      Arbeitnehmer      als      auch Arbeitgeber   vorgerichtlich   und   vor   dem   Arbeitsgericht.     Zu unseren typischen Aufgaben zählen: Abwehr von Kündigungen Überprüfung von Arbeitszeugnissen Lohnklagen Kündigungsschutzklagen Ausarbeitung und Prüfung von Arbeitsverträgen Ausgangspunkt    ist    hierbei    der    Arbeitsvertrag,    durch den    das    Arbeitsverhältnis    überhaupt    erst    begründet wird.      Der      Arbeitsvertrag      ist      eingebettet      in      ein komplexes     System     arbeitsrechtlicher     Regulierungen durch                    Betriebsvereinbarungen                    bzw. Dienstvereinbarungen        (im        öffentlichen        Dienst), Tarifverträge,    nationale    Gesetze    und    Verordnungen sowie    durch    supranationale    EU-Richtlinien    und    EU- Verordnungen.    Auch    der    Rechtsprechung    durch    die nationalen   Gerichte   und   den   Europäischen   Gerichtshof kommt eingeschränkt eine rechtsetzende Funktion zu. Die   wohl   wichtigste   von   uns   verwendete   Klageart   ist hier        die        Kündigungsschutzklage        nach        dem Kündigungsschutzgesetz. Sofern   Sie   als   Arbeitnehmer   eine   Kündigung   erhalten haben,   ist   es   wichtig,   binnen   einer   Frist   von   3   Wochen ab        Erhalt        der        Kündigung        die        sogenannte Kündigungsschutzklage     zu     erheben.     Mittels     dieser Klageart   kann   gerichtlich   festgestellt   werden,   dass   eine ausgesprochene      Kündigung      rechtsunwirksam      ist. Voraussetzung            hierfür            ist,            dass            das Kündigungsschutzgesetz   anwendbar   ist,   d.h.,   dass   Sie bereits   eine   Mindestdauer   in   dem   Betrieb   beschäftigt waren   und   dass   der   Betrieb   mehr   als   10   Arbeitnehmer beschäftigt. Auch   außerhalb   des   Kündigungsschutzgesetzes   kommt eine    “Kündigungsschutzklage”    in    Betracht,    sofern    die ausgesprochen Kündigung treuwidrig ist. Selbstverständlich    vertreten    wir    unsere    Mandanten nicht       nur       im       Falle       von       Kündigungen.       Ein Arbeitsverhältnis    birgt    ein    großes    Konfliktpotential. Gerne beraten wir Sie.
zurück  zu Recht
06441 2081510
06441 2081514
recht@kanzleidomplatz.de
06441 2081514